Object 704 ausgepackt

Hersteller: Trumpeter

 

Besprechung von: Egbert Sellhorn-Timm

 

Titel: Soviet Object 704 SPH

 

Artikelnummer: 05575

 

Maßstab: 1:35

 

Preis: 49,95 €

 

Erschienen: 22.05.2014

 

 Inhalt:

 

15 Spritzgussrahmen in Sandfarben (einige Gussrahmen sind mehrfach)

 

1 gespritzte Wanne

 

1 gespritzter Aufbau

 

1 Decalbogen

 

12 Spritzgussrahmen mit einzelnen Kettengliedern

 

1 gedrehtes Kanonenrohr

 

1 PE-Teile-Platine

 

Bauanleitung

 

Bemalanleitung

 

1 Blatt mit CAD-Zeichnungen und Infos über das Object 704

 

 

Besprechungsinhalt:

 

Dieses Modell von dem chinesischem Hersteller Trumpeter ist brandneu und knöpft an viele andere neue und vor allem gute Modelle des Unternehmens an.

 

Kurz zur Historie des Originals.

 

Das Object 704 wurde auf der Basis des JS-3 gebaut und sollte die JSU-152 ersetzen. Allerdings blieb es bei einem Prototypen und dieses Fahrzeug ist heute im Panzermuseum in Kubinka bei Moskau zu sehen.

 

 

Das Modell:

 

Bemerkenswert ist die sehr große Anzahl an Gussrahmen (27 Stück).

 

Die Gussrahmen des Bausatzes sind absolut sauber gespritzt und gänzlich ohne Grate und Fischhäute. Nacharbeiten sind  nicht nötig. Die Passgenauigkeit ist sehr gut.

 

Die Auswerfermarken sind klein und intelligent gesetzt, so daß sie im zusammengebauten Zustand faktisch nicht mehr zu sehen sind.

 

Allerdings sieht man an großen glatten Flächen die Fließrichtung des flüssigen Kunstoffs während des Spritzvorgangs. Sie sind aber nicht mit der Hand zu fühlen und bei einem bemalten Modell ist es dann eh egal. Das ist meckern auf sehr hohem Niveau!

 

Gegenüber dem Original halte ich die Oberflächen des Modells für zu glatt. Schweißnähte sind aber gut zu erkennen. Aber halt zu makellos. Die Frontpanzerung der Kanone macht hier eine Ausnahme. Alles ist grob und rustikal. Hier paßt es und es sieht wirklich echt und authentisch aus.

 

Die Einzelgliederkette sieht fabelhaft aus und hat keine Auswerfermarken auf den Gliedern. Das macht sie zu einem der besten Ketten, die ich je gesehen habe.

 

Es gibt eine Kanone  im Gußrahmen, die zweiteilig ist sowie eine Kanone aus gedrehtem Metall. Ein Schritt in die richtige Richtung.

 

Die PE-Teile sind von guter Qualität und vervollständigen das Modell. Es gibt aber keine Soldaten zu diesem Modellbausatz.

 

Die Bauanleitung ist in 14 Schritten klar und deutlich mit Stichworten und Bildern beschrieben. Hier kann man nichts falsch machen.

 

In der Bemalanleitung ist kurz und knackig sowie mit Farbempfehlungen.

 

Dazu gibt es noch ein Infoblatt mit CAD-Zeichnungen und kurzen Infos über das Fahrzeug.

 

Man kann zwar noch das Modell mit ein paar Zubehörteilen erweitern, aber das ist hier nicht wirklich nötig.

 

 

Stärken:

 

Gute Paßgenauigkeit

 

Sehr gut positionierte Auswerfermarken

 

Nacharbeit nicht nötig

 

PE-Teile, gedrehtes Kanonenrohr sowie Einzelgliederketten

 

Klare Bauanleitung

 

 

Schwächen:

 

große Flächen etwas zu glatt und dadurch steril

 

leichte Fließspuren

 

keine Figuren beigefügt

 

 

 

Darstellbare Jagdpanzer:
Prototyp; Decals haben keine Einheitenzugehörigkeit. Man kann sie sich durch fortlaufende Nummern selbst erstellen.

 

Fazit:

Ein sehr guter Bausatz, der nirgendwo nachgearbeitet werden muß und auf der Höhe der Zeit ist. Auch das Zubehör aus Metall kann sich sehen lassen. Dies schlägt sich allerdings im hohen Preis nieder. Die glatten Flächen stören etwas.

 

Auch Anfänger werden nicht überfordert und er ist schnell zusammenzubauen.

 

Ich gebe hier eine Kaufempfehlung!