Messerschmitt Me 410 in 1/48 - Revell

Die Me 410  - der Nachfolger der wenig erfolgreichen Me 210 und somit auch Nachfolger der Bf 110 - ist ein hervorragendes Flugzeug, was sich sogar mit der De Havilland Mosquito messen konnte.
Nachdem die Me 210 durch schlechte Flugeigenschaften und schwache Motoren unzulänglich war, war der Nachfolger Me 410 ein wirklich gut gelungener Wurf mit starekn Leistungen.

 

Wir werden sehen, wie das Modell ist.

Die Cockpits werden gebaut. Danach werden sie in den Rumpf eingebaut.

Das Cockpit ist wirklich sehr umfangreich. Dementsprechend dauert der Bau.

Flügel und Motoren werden vormontiert und miteinander verbunden.

Der Behälter mit den automatischen Waffen wird vormontiert.

Nun werden Rumpf und Flügel verbunden. Da es leider keine Haltelaschen gibt, muß man nach dem Auftragen des Klebers das Flugzeug lange in der Hand halten, damit der Kleber abbindet.
Auch die Abschußvorrichtungen für die Rakten sind montiert. Die Montage war ein Graus!

Das Einkleben der Piloten ist eine Zumutung!

Ein Pilot sollte im Flieger sitzen, aber er stößt überall an den Teilen an und aknn nicht richtig drinne sitzen. Viel Nacharbeit war notwendig.

Der zweite Pilot sollte draußens tehen. Daher mußte ich ihn umbauen. Mit Hitze habe ich die Beine weich gemacht und gebogen. Zur Nacharbeit habe ich am Hosenboben Material weggeschnitten, was nicht auffällt, weil er ja im Flugzeug sitzt und auch noch die Kanzel darüber ist.

Die Kanzel besteht aus 5 Teilen und muß vormontiert werden. Da einige Teile trotz ordnungsgemäßen Bau nach Bauplan überstehen und an der lose draufgelegten Kanzel anstoßen, muß nun schon wieder nachgearbeitet werden. Das ist nervig und ärgerlich.

Aber zum Schluß habe ich doch alles hinbekommen!
Die Kanzelteile sind die letzten Komponenten. Der Flieger ist fertig.

Nach Abkleben der Glasteile wird das Modell grundiert.

Nachdem die Formen der Flecktarnung vorgezeichnet sind, werden diese ausgemalt.

Danach werden die Flügelspitzen, die Propeller und andere Teile angemalt.

Zum Schluß kommen die Abzeichen dran.

Die Messerschmitt Me 410 ist fertig!

Und dieses Flugzeug ist mir gut gelungen.

 

Ja, ich weiß. Ich bin kein Profi-Modellbauer. Aber für mich reicht es. :-)